Angebote für Angehörige

Das Kontakt- und Servicemanagement der KLINIK BAVARIA Kreischa ist die zentrale Schnittstelle der Patienten- und Angehörigenbetreuung während des stationären Aufenthaltes und eine wichtige Ergänzung zu medizinischen und pflegerischen Maßnahmen. Darüber hinaus helfen wir Angehörigen und Patienten:innen, die Anforderungen des Alltags in einem großen Intensiv-Rehabilitations-Zentrum zu meistern. Z. B. indem wir Arztgespräche koordinieren, Beschwerden klären oder den Kontakt zum Sozialdienst vermitteln, der die Überleitung von Patienten:innen mit besonderen Erfordernissen in den häuslichen Bereich koordiniert. Über das Kontakt- und Servicemanagement können sich Angehörige direkt an uns wenden. Die Einbeziehung der Angehörigen ist für unsere Patienten:innen nicht nur wichtig, sondern oft unverzichtbar, um einen guten Behandlungserfolg zu erzielen.

Wir möchten Angehörige begleiten und sie mit ihren Problemen und Anliegen nicht alleine lassen. Denn Sie als Angehörige:r sind die wichtigste Bezugsperson des bzw. der Betroffenen in dieser Situation und die entscheidende Stütze auf dem Weg zurück ins aktive Leben. Unser Angehörigenmanagement ist daher von Montag bis Freitag von 8.00 – 16.30 Uhr für Sie erreichbar.

Patientenbegleitung

Aufgrund der behördlichen Auflagen der aktuellen Sächsischen-Corona-Schutz-Verordnung ist das Programm zur Patientenbegleitung bis auf Weiteres ausgesetzt.

Besuchen Sie uns

Gern können Sie sich vor der Verlegung Ihres bzw. Ihrer Angehörigen vor Ort in der KLINIK BAVARIA Kreischa über die Intensivrehabilitation und die Gegebenheiten informieren. Nach vorheriger Terminabstimmung mit dem Angehörigenmanagement freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Sollten Sie Fahrtkosten haben, sprechen Sie uns an – wir bieten Ihnen an, diese bis zu 100 EUR zu übernehmen.

Bitte beachten Sie dazu folgende Bedingungen:

  • Die Übernahme der Fahrtkosten erfolgt ausschließlich für den o. g. Informationsbesuch unserer Intensivrehabilitation in Kreischa in Vorbereitung einer eventuellen Verlegung eines bzw. einer beatmeten Angehörigen. Der Informationsbesuch muss vorab mit den zuständigen Mitarbeiter:innen des Angehörigenmanagements abgestimmt werden.
  • Die Zahlung der entstandenen Fahrtkosten erfolgt einmalig gegen Nachweis der Kosten (km-Angabe, Bahnticket, Taxi etc.) und einer entsprechenden schriftlichen, formlosen Beantragung (Angabe des Namens inkl. Anschrift, Datum des Besuchs inkl. Name Ihres bzw. Ihrer Ansprechpartner:in im Haus, Zweck des Besuchs, Auflistung der Fahrtkosten, Kontoangaben).
  • Sie ist unabhängig von einer späteren tatsächlichen Verlegung des bzw. der Patienten:in zur Intensivrehabilitation in die KLINIK BAVARIA Kreischa.

Angehörigen-Seminare

Zur eventuellen Weiterführung der Pflege im häuslichen Bereich bietet unser Angehörigenmanagement Seminare zu verschiedensten Themenbereichen an. Dazu gehören z. B. grundpflegerische Maßnahmen, Informationen über Tracheostoma, Beatmung und Folgen einer Intensivbehandlung, aber auch Gesprächsrunden unter Betroffenen.

Termine und weitere Informationen erhalten Sie über das Kontakt- und Servicemanagement. 

Ansprechpartner

Patienten- und Angehörige

Kontakt- und Servicemanagement
Klinik II

+49 35206 6-3712

Klinik VI

+49 35206 5-6958 | -4493

Erreichbarkeit
Mo–Fr 8.00 bis 16.30 Uhr

0800 57347242
(gebührenfrei)