Flexible Arbeitszeitmodelle für BAVARIANER

Als Mitarbeiter:in sind Sie mit Herz und Leidenschaft im Schichtdienst für unsere Patienten:innen da. Damit Sie Ihr Berufs- und Familienleben gut miteinander vereinbaren können, bieten wir Ihnen lebensphasenorientierte und flexible Arbeitszeitmodelle an. So haben Sie die Möglichkeit Ihr Leben rund um Ihren Schichtdienst bestmöglich zu organisieren. 

BAVARIANER-Eltern im Haus
Arbeiten beide Elternteile in unserer Klinik auf unterschiedlichen Stationen, sorgen unsere Stationsleitungen für das perfekte Matching in der Dienstplanung, damit die Kinder jederzeit in bester Betreuung sind.

Mehr Flexibilität geht nicht!

Ihre Vorteile: Sie können Ihren Dienstplan selbst mitgestalten. Vielleicht möchten Sie eine bestimmte Schicht übernehmen, um mit einer/einem Lieblingskolleg:in zusammen zu arbeiten oder Sie brauchen mehr Zeit für sich oder Ihre Familie? Reden Sie mit uns, wir unterstützen Sie gern.


Wahlarbeitszeit

In jeder Lebensphase kann es in Zeiten außerberuflicher Beanspruchung viele Gründe geben, die Arbeitszeit zu reduzieren. Mit einer entsprechenden Ankündigungszeit ist eine Reduzierung der Arbeitszeit möglich und kann nach Bedarf jederzeit wieder aufgestockt werden.

Verlagerter Dienstbeginn

Je nach Ihren persönlichen Vorstellungen können Sie bei uns verkürzte oder auch verlängerte Dienste (bis zu 10 Stunden) absolvieren. Ein verlagerter Dienstbeginn ist bei uns ebenfalls möglich. Somit können Sie z. B. Ihre Frühschicht um 7.00 Uhr beginnen. Weitere Möglichkeiten können Sie gerne in einem persönlichen Gespräch erfragen. 

Dauernachtwache

Sie arbeiten gerne in der Nacht und möchten tagsüber Zeit für Ihre Familie oder Ihre Hobbys haben? Als Dauernachtwache arbeiten Sie 7 Nachtdienste in Folge, anschließend haben Sie 7 Tage frei. Sie erhalten einen Arbeitsvertrag in Teilzeit mit 30 Stunden pro Woche und haben einen festen Dienstplan für das ganze Jahr. 

Reform des Flexi-Pools für Pflegekräfte

Flexible Arbeitszeiten sind in der Pflege von Natur aus ein schwieriges Thema, wenn es an die Umsetzung geht. Mit dem Flexipool haben wir in der Vergangenheit versucht, mit Wunschdienstplänen und flexiblem Einsatz auf unterschiedlichen Stationen den Mitarbeitenden entgegen zu kommen. Gemeinsam mit dem Betriebsrat wurde nun das Pool-Modell umgestrickt und stellt in drei Varianten erweiterte Flexibilisierungsalternativen in Aussicht. Für alle Mitarbeitenden wird es Übergangsfristen geben, so dass sie noch im bisherigen System befristet weiter arbeiten können. Ziel soll es auch in Zukunft sein, dass so viele Pflegekräfte wie möglich, in den Stationsbereichen eingegliedert bleiben bzw. werden. Der neue Springerpool mit flexiblen Mitarbeitenden soll künftig das Ausfallmanagement der Stationsbereiche erleichtern und den Diensttausch des Stammpersonals auf den Stationen aufgrund von Krankheitsausfalls minimieren.

Elternpool

Speziell Erziehungsberechtigte mit Kleinkindern bis zum vollendeten 3. Lebensjahr mit besonders erschwerten Betreuungssituationen profitieren hier vom Wunschdienstplan und der Planungssicherheit. Erschwerte Betreuungssituationen bestehen zum Beispiel für Elternteile, deren Partner ebenfalls im Schichtdienst oder auf Montage arbeiten. Der Einsatz im Elternpool ist zeitlich begrenzt für zwei Jahre möglich, bringt aber eine Einbuße beim Gehalt mit sich, da es sich um einen kompletten Wunschdienstplan des Mitarbeiters handelt. Derzeit ist der Elternpool auf max. 15 Stellen für die gesamte Klinik begrenzt.

Springerpool

Wer zeitlich flexibel ist und sich fachlich in möglichst vielen Bereichen unserer Klinik einbringen und weiterentwickeln möchte, ist im Springerpool gut aufgehoben. Die Mitarbeitenden sind hier keiner festen Station zugeordnet. Im regelmäßigem 3-Schicht-System profitieren die Mitarbeitenden hier vor allem von einer attraktiven Springerzulage. Der Einsatz im Springerpool ist ebenfalls auf zwei Jahre begrenzt, kann aber auf Wunsch verlängert werden. Die Einsatzzeiten und ggf. täglich wechselnden Stationsbereiche werden für die Mitarbeitenden vom Arbeitgeber vorgegeben. Die Stellen sind derzeit auf 40 für den gesamten Klinikcampus begrenzt.
 

Pflegepool

Der Pflegepool spricht vor allem Mitarbeitende an, die im familiären Umfeld großen Belastungen ausgesetzt sind und somit einen Härtefallantrag bei ihrer Pflegedienstleitung (PDL) stellen können. Nähere Kriterien dazu können bei der PDL abgefragt werden. Hier ermöglicht der Arbeitgeber einen Wunschdienstplan mit den bekannten Einschränkungen: Es müssen mindestens drei Spät- und drei Nachtdienste und zwei Wochenenddienste je Monat eingeplant werden. Auch hier ist der Einsatz auf zwei Jahre begrenzt und kann in Abstimmung mit der Pflegedienstleitung verlängert werden. Die Stellen sind auf 15 für den gesamten Klinikcampus begrenzt.

12-Stunden Dienste

Testphase ab 1. August 2022

Seit langem beschäftigen wir uns mit der Einführung von sogenannten 12-Stunden-Diensten in der Pflege. Andere Gesundheitsdienstleister wie z. B. Intensivpflegedienste nutzen dieses Schichtmodell schon seit vielen Jahren erfolgreich. Da der Wunsch einiger Mitarbeitenden, die einen besonders langen täglichen Arbeitsweg haben, bestand, wurde intern geprüft, wie eine Umsetzung möglich wäre, da laut Arbeitszeitgesetz eine maximale Arbeitszeit von 10 Stunden zulässig ist. Im Rahmen der Covid-19-Pandemie wurde gesetzlich geregelt, dass systemrelevante Beschäftigte krisenbedingt bis zu 12 Stunden täglich arbeiten dürfen. Dies gilt aber nur in Zeiten der Pandemie und wurde in unserer Klinik bislang nur für das Ausfallmanagement genutzt. Eine Weiterführung der 12-Stunden-Dienste über diese Zeit der Pandemie hinaus bedarf eines Antrags bei der Landesdirektion Sachsen, der im März erprobungsweise für die Erwachsenenklinik gestellt und im Juni 2022 für eine einjährige Erprobungsphase bewilligt wurde.

# 1

Aktuell arbeitet der überwiegende Teil unserer Mitarbeitenden im pflegerischen Bereich entweder in einem 3-Schichtsystem (Früh-, Spät- und Nachtdienst) oder in einem 2-Schichtsystem (Früh- und Spätdienst), jeweils 8 Stunden (in Vollzeit). Komplettiert wird der Dienstplan neben den verschiedenen Schichtmodellen für Teilzeitarbeitende auch durch sogenannte Zwischendienste (Dienstbeginn 11.30 Uhr und Dienstende 20.00 Uhr).

# 2

Mit einer Arbeitszeit von 12 Stunden (11 Stunden + 1 Stunde Pause) kämen die Mitarbeitenden schneller auf ihre monatlich zu leistende Arbeitszeit und hätten somit auch mehr Freizeit. Während sie derzeit bei Acht-Stunden-Schichten monatlich 9 Tage frei haben, hätten sie bei 12-Stunden-Schichten monatlich 15 Tage frei.

# 3

Für manche Mitarbeitenden sind tägliche Arbeitswege, teilweise aus Tschechien, von 50 bis 160 km zu bewältigen. Dies kann für jemanden im 3- oder 2-Schicht-Modell eine große Belastung sein. Die Klinik möchte auf die Wünsche der Mitarbeitenden eingehen und ermöglichen, Familie und Beruf in Einklang bringen zu können. Natürlich ist der Klinik bewusst, dass mit diesem System nicht für jede familiäre Situation eine Lösung geschaffen ist. Da wir aber bereits seit Jahren versuchen, jegliche Schichtmöglichkeiten anzubieten, ergeben die 12-Stunden-Dienste ein weiteres Puzzleteil.

Die 12-Stunden-Schichten sollen ausschließlich in der Zeit zwischen 6.00 Uhr und 20.00 Uhr durchgeführt werden. Das bedeutet, dass durch die 12-Stunden-Diensthabenden künftig ein Früh- und Zwischendienst abgedeckt werden kann. 12-Stunden-Dienste können maximal vier Mal in Folge geleistet werden. Der konkrete Zeitkorridor für diesen Dienst kann an den Bedürfnissen und dem Ablauf der Station angepasst werden. Zudem ist vorgesehen, dass nicht mehr als ein Mitarbeiter pro Station im 12-Stunden-Dienst eingesetzt werden darf. Das neue Angebot für Mitarbeitende in der Pflege ist freiwillig und nicht dauerhaft bindend.

Die 12-Stunden-Dienste werden ab dem 1. August 2022 starten. Diese Dienste sollen laut Betriebsvereinbarung vorerst in den Bereichen Frührehabilitation und Rehabilitation für ein Jahr erprobt werden. Bei erfolgreicher Umsetzung des Modells kann der Intensivbereich folgen. Die Erprobungsphase sieht ebenfalls eine arbeitspsychologische Begleitung sowohl der 12-Stunden-Diensthabenden als auch des restlichen Teams vor, die im Rahmen von wiederkehrenden Befragungen stattfinden wird. Auch die Kinderklinik wird bei erfolgreicher Erprobungsphase in der Erwachsenklinik einen Antrag bei der Landesdirektion prüfen.

Elternzeit-Rückkehrer

Für Pflegefachkräfte, die nach der Elternzeit voller Elan in das Berufsleben zurückkehren möchten und eine Stelle suchen, die Familie und Beruf besser vereinbaren lässt, besteht die Möglichkeit einer zeitlich befristeten individuellen Regelung in der Dienstplangestaltung. 

Weitere Informationen für Elternzeit-Rückkehrer

0800 57347242
(gebührenfrei)