Willkommen | Aktuelles | Kontakt | Impressum | Infomaterial 
Imagefilm | Stellenangebote/Ausbildung | Links | Glossar
Klinik Bavaria Kreischa
Klinik Bavaria
youtube Twitter Empfehlung Google Facebook

Aufnahme

 

Um zu entscheiden, ob eine Rehabilitation für Sie als Patient förderlich ist, empfiehlt die KLINIK BAVARIA eine ärztliche Beratung. Dies kann Ihr Hausarzt übernehmen oder Ihr behandelnder Arzt im Krankenhaus. In einem solchen Gespräch wird abgeklärt, welche Möglichkeiten in einer rehabilitativen Behandlung generell bestehen, vor allem im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt, und von welcher der Patient je nach Zielsetzung optimal profitiert. Denn häufig sind neben den Folgen der Erkrankung oder vorangegangenen Akutbehandlung auch Begleiterkrankungen zu berücksichtigen u.a. bei:

  • Dialysepflichtigkeit
  • Sehbehinderung
  • Hörschädigungen oder Taubheit
  • sowie Sprach- und Stimmstörungen.

Bei der Beantwortung dieser Fragen stehen Ihnen auch die MitarbeiterInnen des Sozialdienstes im Krankenhaus unterstützend zur Seite.

Ziel unserer Klinik ist es, jedem Patienten bei Bedarf eine bestmögliche Rehabilitation zu garantieren. Zur Beratung können Sie sich diesbezüglich auch vor der Aufnahme an unsere MitarbeiterInnen der Belegungsabteilung wenden. Gleiches gilt auch für die Mitaufnahme von Begleitpersonen.

Begleitpersonen
Begleitpersonen können ab einer Aufenthaltsdauer von sieben Tagen zusammen mit den Patienten aufgenommen werden. Im Fachbereich Psychotherapie und Verhaltensmedizin ist eine Aufnahme von Patienten mit Kind in unserer Einrichtung möglich. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung auch das Alter des Kindes an. Wir bieten den Kindern unserer Patienten Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten in unserem "Kinderland" sowie die Vermittlung von Schulbesuchen. Die Kinderbetreuung erfolgt unter fachkundiger Anleitung erfahrener Betreuerinnen.

Die Mitaufnahme von Kindern im Säuglingsalter ist grundsätzlich möglich. Solange die Mutter allerdings noch stillt, ist eine Betreuung im Kinderland nicht möglich. Damit der Säugling während der Therapiezeiten der Patientin nicht ohne Aufsicht bleibt, ist eine mitreisende Begleitperson unbedingt notwendig. Dies sollte auch in Ihrem eigenen Interesse sein, um in der Abwesenheit der Mutter Gefahren für das Kind (durch sich selbst z. B. Erbrechen etc. oder durch Dritte) zu vermeiden. Aus unserer Erfahrung hat es sich auch zur Entlastung der Mutter als sinnvoll erwiesen, eine Begleitperson zur Beaufsichtigung des Kindes mitzubringen.

Aufnahme/ Anreise
Die Aufnahme von Patienten ist in der Regel von montags bis freitags möglich. Bitte reisen Sie bis 12.00 Uhr Mittags an. In begründeten Einzelfällen (bei dringender medizinischer Indikation) kann eine Übernahme auch am Wochenende erfolgen. Dies ist jedoch unbedingt mit der Belegungsabteilung (Zentralen Belegungsservice) unserer Klinik abzusprechen.

Auf Anfrage sind auch Begutachtungen in den einzelnen Fachbereichen möglich. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in unsererm Ambulanten Therapiezentrum (Klinik I, Ebene 3) Behandlungen auf Rezept wahrzunehmen.

Teilstationäre Rehabilitation
Teilstationäre Rehabilitation als qualifizierte Form der wohnortnahen Behandlung ist sowohl im Rahmen eines allgemeinen Heilverfahrens als auch innerhalb einer Anschlussheilbehandlung in der KLINIK BAVARIA in Kreischa möglich.

Die Klinik Bavaria verfügt über die entsprechende Ausstattung und Kapazität zur Aufnahme von Patienten mit folgenden Beeinträchtigungen:

  • Dialysepflicht (Betreuung teilweise in Zusammenarbeit mit Dialysepraxen der Umgebung)
  • Starke Gehbehinderung
  • Gehunfähigkeit
  • Querschnittlähmung
  • Sehbehinderung (mit Begleitperson)
  • Hörschädigung oder Ertaubung (mit Begleitperson)
  • Patienten mit Tracheostoma, Sprach- und Stimmstörungen
  • Patienten mit Orientierungsstörungen und Verwirrtheit (mit Begleitperson)
  • Beatmungspflichtigkeit