Willkommen | Aktuelles | Kontakt | Impressum | Infomaterial 
Imagefilm | Stellenangebote/Ausbildung | Links | Glossar
Klinik Bavaria Kreischa
Klinik Bavaria
youtube Twitter Empfehlung Google Facebook
Medizinische Fachbereiche Neurologie und fachübergreifende
Rehabilitation
Neurologie / Neuroonkologie Neurologie/ Neurokognition Kardiologie / Angiologie Onkologie / Hämatologie Orthopädie / Traumatologie /
Zentrum für Querschnittgelähmte
Psychotherapie / Verhaltensmedizin Innere Medizin / Diabetes /
Stoffwechsel und Endokrinologie
Zentrum für frührehabilitative und rehabilitative Wundtherapie (ZFRW) Urologie HNO / Phoniatrie Nephrologie / Dialyse Medizinisches Zentrum für Arbeit
und Beruf
Unfallversicherung Pflege

ORTHOPÄDIE, TRAUMATOLOGIE UND
ZENTRUM FÜR QUERSCHNITTGELÄHMTE

 

Therapien

Medizinische Fachbereiche > Orthopädie, Traumatologie und das Zentrum für Querschnittgelähmte > Therapien

Um den Anforderungen einer modernen Rehabilitationsmedizin gerecht zu werden, bedarf es spezieller Rehabilitationskonzepte unter der Prämisse eines ganzheitlichen Therapieansatzes. Voraussetzung ist ein multidisziplinäres Behandlungsteam, wie es durch die jeweiligen Fachabteilungen, die zahlreichen therapeutischen Bereiche und das Pflegepersonal unserer Einrichtung gewährleistet ist. Sehr großen Wert legen wir auf den frühestmöglichen Therapiebeginn nach Akutversorgung und die individuelle Betreuung des Patienten bis zur beruflichen Integration. Andererseits therapieren wir auch Rehabilitanden mit chronischen Gesundheitsproblemen des Muskel-Skelett-Systems.

Nach der gemeinsamen Erarbeitung der Rehabilitationsziele wird mit jedem Patienten ein individuelles Behandlungskonzept erarbeitet, das auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Auswahl, Zusammenstellung und Intensität der einzelnen Behandlungselemente ergeben dann den persönlichen Therapieplan. Bei Vorliegen von Begleiterkrankungen können wir alle notwendigen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen umgehend durchführen.

Medizinische Fachbereiche > Orthopädie, Traumatologie und das Zentrum für Querschnittgelähmte > Einzeltherapie

Die therapeutischen Maßnahmen sind dabei primär auf die Funktions- und Strukturstörungen des Bewegungsapparates gerichtet und beinhalten eine ausgewogene Zusammenstellung von Einzeltherapie (z.B. verschiedene Formen der Krankengymnastik, Physikalische Anwendungen) und Gruppentherapien.
Daneben ist es uns wichtig, im Sinne der Prävention unsere Rehabilitanden entsprechend zu schulen. Durch Erlernen von z.B. wirbelsäulen- und gelenkschonenden Verhaltensweisen können ggf. vorhandene Funktionseinschränkungen kompensiert und zukünftig drohende funktionelle Probleme vorgebeugt werden.

Bei Bedarf werden unsere Rehabilitanden psychologisch in Einzelsitzungen oder im Rahmen von Gruppen betreut, um ggf. vorhandene psychische Begleitprobleme bei Erkrankungen oder Verletzungen zu lindern oder zu beseitigen. Spezielle Therapieangebote wie Biofeedback und Hypnose sind im Angebot.

Sehr wichtig ist für Patienten im erwerbsfähigen Alter die frühzeitige Auseinandersetzung mit der beruflichen Reintegration. Wenn die konkrete Situation des Patienten es erfordert, können wir im Rehabilitationsablauf simultan die realitätsnahe Vorbereitung auf die Anforderungen des Arbeitsplatzes durch Einbeziehung des Medizinischen Zentrums für Arbeit und Beruf gewährleisten.

Spezielle Schwerpunktbereiche: