Willkommen | Aktuelles | Kontakt | Impressum | Infomaterial 
Imagefilm | Stellenangebote/Ausbildung | Links | Glossar
Klinik Bavaria Kreischa
Klinik Bavaria
youtube Twitter Empfehlung Google Facebook
Medizinische Fachbereiche Neurologie und fachübergreifende
Rehabilitation
Neurologie / Neuroonkologie Neurologie/ Neurokognition Kardiologie / Angiologie Onkologie / Hämatologie Orthopädie / Traumatologie /
Zentrum für Querschnittgelähmte
Psychotherapie / Verhaltensmedizin Innere Medizin / Diabetes /
Stoffwechsel und Endokrinologie
Zentrum für frührehabilitative und rehabilitative Wundtherapie (ZFRW) Urologie HNO / Phoniatrie Nephrologie / Dialyse Medizinisches Zentrum für Arbeit
und Beruf
Unfallversicherung Pflege

NEPHROLOGIE / DIALYSE

 

Leistungen

Nephrologie

Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz sind durch eine ausgeprägte Multimorbidität mit zahlreichen kardiologischen, endokrinologischen, neurologischen, onkologischen und orthopädischen Komplikationen extrem belastet. Die Rehabilitation dieser z. T. Schwerstbetroffenen erfordert eine nephrologisch spezialisierte und gleichzeitig interdisziplinäre stationäre Rehabilitation.

Seit September 2005 verfügt die KLINIK BAVARIA über eine klinikinterne Dialyseabteilung mit sieben Dialyseplätzen. Dies gestattet, bei terminaler Niereninsuffizienz die Nierenersatztherapie optimal in das interdisziplinäre Rehabilitationskonzept zu integrieren.

Mit Einsatz des Genius-Systems werden die Vorteile einer CVVH mit den Vorzügen der intermittierenden Dialyse vereint. Die Flexibilität des Systems bietet einerseits die Möglichkeit einer akuten Nierenersatztherapie für Patienten mit Multiorganversagen in der Abteilung Rehabilitation. Daneben ist die Fortsetzung einer individuell geführten chronischen Nierenersatztherapie in enger Zusammenarbeit und Absprache mit den vor- und weiterbehandeln-den Ärzten möglich.

Für modifizierte Verfahren der chronischen Nierenersatztherapie (z.B. Hämodiafiltration) kommen konventionelle Dialysegeräte zum Einsatz.

In Zusammenarbeit mit den Transplantationszentren in Sachsen, Thüringen und Brandenburg erhalten auch nierentransplantierte Patienten eine breit gefächerte ganzheitliche Rehabilitationsbehandlung.

Oberstes Ziel ist hier die Verbesserung der Lebensqualität auf dem Boden einer über viele Jahre zu erhaltenden Funktionsfähigkeit des Transplantats sowie die soziale und ggf. auch berufliche Reintegration der Betroffenen.